"Kat Menschiks & des Diplombiologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes illustriertes Thierleben", besprochen von Sonja Körner

Es lohnt sich ja schon, sich dieses Buch nur wegen seines Titels und der farbenfrohen Illustrationen von Kat Menschik zu kaufen, aber man kann es auch durchaus gewinnbringend lesen und erfährt viel über „Silberfischchen im Badezimmer, feenhafte Glühwürmer, geschmähte Möpse, solidarische Stare oder morbide Enten“. Mark Bennecke ist nicht nur Kriminalbiologe sondern auch Vorsitzender der Deutschen Dracula-Gesellschaft und Kat Menschik lauscht gerne seinen Tierbetrachtungen im Radio und hat auch schon Romeo und Julia und Moabit von Volker Kutscher wundervoll illustriert. Eignet sich auch hervorragend als Geschenk für Wesen, die eigentlich nicht lesen.