Ab dem 01. Dezember findet unser Adventsrätsel für Kinder statt!

Dieses Jahr mit einer kleinen Besonderheit: Alle Rätselfragen und Lösungen sind in unserem Kinderschaufenster zu finden und können uns durchs Abholfenster zugeflüstert werden.

0
deutscher_buchhandlungspreis_logo_2020_rgb_ohne_zusatz.jpg lesepartner_2021.jpg

 

Buchtipps

Salento liegt in Italien, ganz im Süden. Dort leben der 13 jährige Paolo und seine Freunde. Eines Tages findet er beim Herrichten eines alten Hirtenhäuschens eine alte Kiste mit Kleidern und einen Brief. Dieser stammt von seinem Urururgroßvater, einem echten Räuberhauptmann, der damals auf dem Grundstück eine Mikronation ausgerufen hat. Paolo hat eine Idee! Genauso möchte er es auch machen und König werden!

In Büchern gab es schon immer Heldinnen und Rebellinnen, die uns seit unserer Kindheit prägen und uns Mut machen, anders zu sein. Stärker. Mutiger. Verträumter. In diesem wundervoll illustrierten Buch sind 75 von ihnen versammelt und man kann darin stundenlang versinken. Und dann wieder von vorne anfangen. Und danach möchte man so viele neu entdeckte Bücher lesen oder andere wieder aus dem Regal nehmen. Natürlich sind darin Pippi, Momo und Alice, aber auch Katniss, Celaena und Starr sind ganz sicher würdige Nachfolgerinnen.

Ein wunderschönes Kinderbuch von dem bekannten Kinderbuchautor Ulrich Hub (An der Arche um Acht). Das Huhn ist blind und die Ente lahm. Also keine optimalen Voraussetzungen, um auf Reisen zu gehen. Oder? Aber die beiden sind sich einig: der Weg ist das Ziel und sie machen sich gemeinsam auf die Reise zu einem Ort, an dem der geheimste Wunsch in Erfüllung gehen soll. Das blinde Huhn trägt die lahme Ente und die Ente erzählt dem blinden Huhn was es zu sehen gibt. Ob sie gemeinsam den geheimen Ort wohl erreichen? Und was würden sie sich überhaupt wünschen?

Die Geschwister Freddy und Flo ziehen gemeinsam mit ihrem Vater und dessen Freundin in eine neue Wohnung. Während Freddy das Ganze total spannend findet, ist seine große Schwester Flo so gar nicht begeistert. Ihre beste Freundin wohnt nun viel zu weit weg, direkt nebenan ist ein Friedhof und überhaupt ist die Wohnung einfach doof (so wie eigentlich alles in der Pubertät).

Wir hören so viel über Klimaschutz, über Nachhaltigkeit, über Ressourcen und Umweltschutz. Aber manchmal sind das doch recht abstrakte Themen für Kinder. Um diese anschaulich zu machen, gibt es dieses phänomenale Buch. Mithilfe von tollen Infografiken kann man die Zusammenhänge besser verstehen und sein eigenes Verhalten überdenken.

Wer Papageien gerne mag, für den werden die ersten Seiten schwer. Der Besuch bei dem schleimigen Biest, das auf Ebenezer Tweezers Dachboden lebt, endet nicht gut für den sprechenden Vogel. Aber das Biest hat jetzt keinen Appetit mehr auf Purpurbauchpapageien, sondern möchte lieber ein saftiges Kind mit knusprig-schmutzigen Fingernägeln und pummeligen Pausbäckchen. Aber wo soll Ebenezer so eines herbekommen? Da das Biest ihn erpresst, hat er keine andere Wahl. Es stellt sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, unbemerkt ein Kind zu fangen.

Campbell ist mit ihrem Dad umgezogen und neu an der High School. Sie fühlt sich nicht sonderlich wohl, hat keine Freunde und will einfach nur das Jahr schaffen. Lena dagegen ist cool, hat einen Freund und einen Plan. Die Mädchen sind grundunterschiedlich und wären sich unter normalen Umständen niemals begegnet. Doch dann besuchen beide unabhängig voneinander ein Footballmatch und geraten in eine Auseinandersetzung.

„Bete niemals zu den Göttern, die nur nachts antworten.“ Eine Warnung, die Addie, geboren 1691 in einem kleinen Dorf in Frankreich, immer ernst genommen hat. Doch als sie mit 23 Jahren gegen ihren Willen verheiratet werden soll, kommt es einfach so über sie. Und tatsächlich – wer auch immer der Fremde ist, ob Dämon, Teufel oder gar die Nacht selbst – werden ihre Gebete erhört. Sie erhält absolute Ungebundenheit, sogar Unsterblichkeit für so lange, wie sie es auf dieser Welt aushalten kann. Doch zu einem hohen Preis…

Dieses Buch kann man wirklich allen schenken, die sich auch nur annähernd für Bücher, Theater, Geschichte, Philosophie oder die Liebe interessieren. Oder auch allen anderen, weil es einfach so schön und mitreißend geschrieben ist.

Juan Moreno ist ein bekannter Journalist, der den Fall Relotius ins Rollen gebracht hat und mit "1000 Zeilen Lügen" sehr bekannt wurde. In diesem Buch erzählt er von seinen Reisen rund um den Globus. Er erzählt von seinen Erlebnissen, die zum Teil sehr abenteuerlich, zum Teil auch fragwürdig sind, aber dies alles in einem unterhaltsamen Ton.

Unser Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.