0
deutscher_buchhandlungspreis_logo_2020_rgb_ohne_zusatz.jpg lesepartner_2021.jpg

 

Buchtipps

Wer schon alle Percy-Jackson-Bücher leergelesen hat, sollte sich unbedingt “Das Schwert des Schicksals” schnappen! Sikander ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der seit dem Tod seines älteren Bruders viel im Deli seiner Eltern aushilft. Doch praktisch über Nacht wird sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt: Zwei Dämonen aus der Mythologie des alten Mesopotamien stehen plötzlich vor seiner Tür und fordern irgendeinen Gegenstand ein, von dem Sikander noch nie gehört hat.

Mein absolutes Lieblingscover! Flora lernt in Berlin sehr zufällig an einem ihrer “Abhautage” die Romni Mamou kennen, der sie verspricht, ihren Esel Jukli, einen echten Poitou-Esel, in eine kleine Stadt mitten in Frankreich zu bringen, um in als Zuchttier eintragen zu lassen. Floras Alltag in Berlin ist geprägt von Mobbing, Gemeinheiten, da sie in einem alten und heruntergekommenen Hochhaus lebt.

Jonnny Ameise sieht irgendwie nicht wirklich aus wie eine Ameise. Dafür ist er viel zu groß, viel zu dick, nicht sehr stark und ziemlich faul. Und er liebt den Geruch von Kackehaufen. Aber als er als Baby vor den Ameisenhaufen fiel, war den anderen Ameisen klar: der ist einer von uns! Nur passt er jetzt nicht mehr in die schmalen Gänge des Hügels und alle sind enttäuscht von ihm. Bis auf seine Freundin Butz.

Caspar ist ein eher zurückhaltender Junge. Er sitzt am liebsten in der Schulbibliothek und liest, er hasst Abenteuer. Und ausgerechnet er wird nach Wolkenstern, einem der vier verborgenen Reiche befördert, als er sich in einer Standuhr vor den beiden Klassenfieslingen versteckt. Dort gibt es Zauberer, Schneetrolle und sogenannte Wetterwunder, mit denen in letzter Zeit allerdings irgendetwas nicht stimmt. Um Wolkenstern und seine eigene Welt zu retten, muss Caspar die Rätsel der Nieselhexen lösen, den unheimlichen Nachtlingen entkommen und gegen Oger kämpfen...

Anna spricht nicht gerne und schon gar nicht mit Fremden oder vor ihrer Klasse, das macht es für sie nicht einfach. Ihr Vater versucht mit Hilfe besonderer Reitstunden, ihr die Angst vor dem Sprechen zu nehmen und mutiger zu werden - aber das klappt leider nicht.

Adelheid hat es nicht leicht. Schon alleine wegen ihres Namens - wer heißt denn schon ausgerechnet Adelheid? Aber bei drei älteren Schwestern waren eben nicht mehr viele Vornamen mit A übrig. Außerdem wiederholt sie gerade die dritte Klasse bei Frau Schmelzekopf und muss ständig ihren Freund Benni davon abhalten, Blödsinn zu machen. Und das ist ein Vollzeitjob! Obwohl sie wirklich alles gibt, sitzt Frau Schmelzekopf im Sekundenkleber, es brennt in der Jungstoilette und ein Nashornkäfer verschwindet. Wer soll denn da noch Hausaufgaben machen?

Polli freut sich so sehr! Endlich sind Sommerferien und sie ist sicher, dass ihr größter Wunsch endlich in Erfüllung geht - sie möchte unbedingt ein Haustier! Und Oma benimmt sich auch so merkwürdig in letzter Zeit und als sie dann noch eine große Überraschung ankündigt, ist für Polli alles klar! Sie bekommt endlich ein Haustier! Aber ist das wirklich so? Oder ist das nur ein großes Missverständnis und Oma hat eine ganz andere Überraschung? Ein total lustiges Buch über das Zusammenleben in einer Großfamilie, über Missverständnisse und über einen Sommer, der es in sich hat!

Nova und Henry sind zwei ganz besondere Kinder: Die beiden haben die außergewöhnliche Gabe, mit Katzen sprechen zu können. Darum gehen sie auch auf ein ganz besonderes Internat im Tower von London, wo sie zu Felidix ausgebildet werden, Beschützern der Katzen Englands. Und ihr Eingreifen ist schon bald gefragt, denn die böse Siamkatze Penelope hat die Königin der Katzen entführt und will ihren Platz einnehmen! Nur die mutigsten der Leibwache der Königin, die Mitternachtskatzen, und Nova und Henry können Penelope aufhalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Einmal angefangen, konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Obwohl ich eigentlich mit Ballet gar nichts zu tun habe! April ist die Tochter einer bekannten und erfolgreichen Primaballerina, doch mit dem Ballet will sie auf gar keinen Fall etwas zu tun haben. Bis sie eines Tages eine Wette gegen ihre beste Freundin Mimi verliert und zu einer Probe-Ballettstunde antreten muss. Und ihre Leidenschaft entflammt sofort.

Da es auf der Erde kaum mehr Nahrung gibt, haben Forscher eine Möglichkeit gefunden, über ein Wurmloch zurück in die Kreidezeit nach Gondwana zu reisen, um dort Getreide, Obst und Gemüse anzubauen. Remo reist mit seinen Eltern, beide Forscher, dorthin und landet in einer völlig fremden Welt. Er freut sich schon wahnsinnig darauf endlich Dinos zu sehen - doch in einer Kuppel abgeschirmt, herrschen hier ganz strenge Regeln und von Dinos keine Spur.

Unser Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.